Suche
  • Technologiezentrum Aachen (TZA)
  • 14. und 15. September 2018
Suche Menü
Hinweis
Diese Seite wird zur Zeit überarbeitet.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern des 5. Aachener Wundsymposiums für ihre Teilnahme und eine erfolgreiche Veranstaltung. Über zukünftige Termine halten wir Sie auf dieser Website und bei Facebook am Laufenden.

Chronische Wunden sind für die Betroffenen sehr belastend und deren Behandlung bedarf der Kooperation der Patienten, um einen Heilungserfolg zu erzielen.

Nun leiden aber immer mehr Menschen an dementiellen Veränderungen. Damit ist die Kooperationsfähigkeit im schlimmsten Fall gar nicht mehr vorhanden oder meist nur in geringem Maß gegeben. Dies erschwert die Therapie massiv. Ärzte und medizinisches Fachpersonal benötigen spezielles Fachwissen und Verständnis, um Lösungen zu erarbeiten.

Aus diesem Grund beschäftigen sich die fachlichen Vorträge in diesem Jahr hauptsächlich mit den Themen Demenz und Wundmanagement, in einem Vortrag speziell auch mit palliativen Wunden. Ziel unserer Reihe ist es, junge Pflegefachkräfte aber auch Ärzte an das immer komplexer werdende Thema heranzuführen. Im Wechsel zu unserem Programm an Vorträgen finden unterschiedliche praktische Workshops  in kleineren Gruppen statt.

Nutzen Sie die zudem die  Chance, sich während des Wundsymposiums über Produktneuheiten und branchenspezifische Dienstleistungen in unserer Industrieausstellung zu informieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, insbesondere auf den kollegialen Austausch während unseres Come together am Freitagabend.

Priv. Doz. Dr. Mommertz

Priv. Doz. Dr. med. Gottfried Jakob Mommertz
Tagungsleitung des Aachener Wundsymposiums

Teilnehmer werden

Sichern Sie sich in Kürze Ihr Ticket und nehmen Sie am 5. Aachener Wundsymposium teil!
Infos und Tickets


Programm

Unser Programm ist praxisorientiert angelegt und hat daher einen besonderen Fokus auf Workshops, die in Gruppen von 15-25 Personen stattfinden. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit fachlichen Beiträgen zum Wundmanagement in Form eines Auditoriums.

 

Aachener Wundsymposium